Zur Prävention gegen das COVID-19 haben wir umfangreiche Hygienemaßnahmen getroffen.
Bitte tragen Sie bei betreten des Hauses immer einen Mundschutz und waschen Sie sich so oft wie möglich die Hände.

Informationen zu unseren Hygienemaßnahmen sehen Sie:
Allgemeine Schutzmaßnahmen | Lächeln statt Handschlag | Hygienevideo ansehen

– – –

Handlungsempfehlungen und Informationen zum Coronavirus der Charité – Universitätsmedizin Berlin

physiotherapie_sportphysio

Sportphysiotherapie

Die Sportphysiotherapie beschäftigt sich in erster Linie mit der sportlich bedingten Überlastung des Gewebes (Muskel, Bindegewebe, Knorpel, Knochen etc.), die bei einer Nichtbehandlung zu Mikrotraumen führen würde. Durch geeignete Maßnahmen der Sportphysiotherapie werden diese Überlastungsfolgen bzw. Verletzungen schneller beseitigt oder vorbeugende Maßnahmen getroffen.

Sportphysiotherapie verkürzt die Regenerationszeit nach Training und Wettkampf, erhöht somit die Gesamtbelastbarkeit des Organismus und dient damit einer physiologischen Leistungssteigerung. Zusätzliche Aufgabe der Sportphysiotherapie ist die Wiedereingliederung des Athleten in den Trainingsbetrieb nach Verletzungen.

Sportphysiotherapie ist nicht als Heilmittelverordnung durch Ihren Arzt möglich. Die Kosten für die Behandlung sind selbst zu tragen.

Wir beraten Sie gerne! Rufen Sie uns an:
02162 / 266 27-0